Anfo_AGT

Zu einer nachbarschaftlichen Löschhilfe wurde die FF Salzbergen am Donnerstagabend alarmiert. In der Nachbargemeinde Schüttorf war es zu einem größeren Brand einer Schützenhalle gekommen. Zunächst wurden die Atemschutzgeräteträger der FFS angefordert. Zeitnah nach der Alarmierung wurde zusätzlich die HAB und das TLF 20/40 zur Unterstützung nachgefordert. Vor Ort wurden die Schüttorfer Einsatzkräfte durch mehrere Salzbergener Trupps unter Atemschutz unterstützt. Zudem wurde mittels HAB ein massiver Löschangriff von außen über das Dach durchgeführt. Nachdem das Feuer erfolgreich bekämpft wurde und nur noch kleinere Löscharbeiten anstanden, konnten die Salzbergener Einsatzkräfte langsam aus dem Einsatz herausgelöst werden. Für die Wehrleute aus Salzbergen war […]

F2_BMA

Am Mittag des 2ten Januar ertönten die Melder der Freiwilligen Feuerwehr Salzbergen zum ersten mal im neuen Jahr. Zielort war das Industriegebiet Holsterfeld. Dort hatte die Brandmeldeanlage ausgelöst und von den Mitarbeitern der Firma wurde lediglich gemeldet, das die Evakuierung des Gebäudes durchgeführt wird. Wir erreichten zügig die Einsatzstelle und konnten nach einer ersten Erkundung durch den Einsatzleiter kein Feuer oder ähnliches feststellen. So wurde die Brandmeldeanlage zurückgestellt und im Bericht wird ein unerklärlicher Grund für das auslösen des Brandmelders vermerkt. (Ma)

H2X_Gasgeruch/ausbruch

Böswillige Alarmierung: Am Mittwochabend wurde die Feuerwehr Salzbergen um 19:08 Uhr mit dem Alarmstichwort „H2X_Gasgeruch/ausbruch“ alarmiert. Zusätzlich wurde durch die Leitstelle mitgeteilt, dass es sich um ein Gasleck in einem Gebäude handele und dass sich noch eine hilflose Person im Gebäude befinde und diese nicht selbstständig den Gefahrenbereich verlassen könne. An der Einsatzstelle konnte jedoch nach kurzer Erkundung keine Gefahrenlage ausgemacht werden. Auch den Anwohnern der angegebenen Adresse war kein Notfall bekannt. Nach Rücksprache mit der Polizei und der Rettungsleitstelle wurde klar, dass es sich hier um eine böswillige Alarmierung der Rettungskräfte handelt und kein echter Notfall vorlag. Mehreren Medienberichten […]

H1_Unwetter_klein

Am morgen des Heiligabend wurde die FF Salzbergen zu einem umgestürzten Baum in den Ortsteil Holsten-Bexten gerufen. Ein toter Baum war aus einem Waldstück heraus umgestürzt um blockierte zur Hälfte die Fahrbahn. Die Polizei sicherte die Einsatzstelle bereits ab. Vor Ort wurde der Baum zügig zersägt und die Straße gereinigt. Für die Einsatzkräfte war der Einsatz nach gut 30 Minuten beendet. (kn)

H1_Wasserschaden

In der Nacht von Montag auf Dienstag wurde die FFS zu einem Wasserschaden in der Bahnhofstraße alarmiert. Die Einsatzstelle konnte schnell abgearbeitet werden und der Einsatz war nach gut 30 Minuten beendet. (ts)

F2_sonst

Zum zweiten mal an diesem Donnerstag wurde die FF Salzbergen um 21:48 Uhr mit dem Alarmstichwort „F2_sonst“ alarmiert zu. Laut erster Meldung sollte es in einem unbewohnten Gebäude zu einem Brand gekommen sein. Vor Ort wurde festgestellt, dass in einer Scheune abgestellte Mülltonnen in Brand geraten waren. Sofort machte sich ein Trupp unter schwerem Atemschutz daran, den Brand zu löschen. Anschließend wurde die Scheune mittels Hochdruckbelüfter rauchfrei gemacht. Nach knapp einer Stunde war der Einsatz für die eingesetzten Kräfte beendet. (kn)

F2_BMA

Am Donnerstagmittag wurde die Feuerwehr Salzbergen zu einer ausgelösten Brandmeldeanlage ins Industriegebiet Holsterfeld gerufen. Da keine Rückmeldung vom Betrieb vorlag, machten sich die Einsatzkräfte alarmmäßig auf den Weg. Nach kurzer Erkundung vor Ort konnte schnell Entwarnung gegeben werden: Die Brandmeldeanlage wurde durch Schweißarbeiten ausgelöst, sodass kein Eingreifen der Feuerwehr notwendig war. Nach etwa 30 Minuten war der Einsatz beendet. (kn)

F2_Fahrzeug

Zu einem PKW-Brand wurde die FF Salzbergen am frühen Montagmorgen alarmiert. Ein Trupp unter Atemschutz konnte das Feuer zügig unter Kontrolle bringen und löschen. Die BAB 30 musste zeitweise voll gesperrt werden. Nach gut zwei Stunden konnte der Einsatz beendet werden. (kn)

F2_BMA

Zu einer ausgelösten Brandmeldeanlage wurde die FFS am frühen Dienstagnachmittag alarmiert. Vor Ort stelle sich heraus, dass kein Brandereignis vorlag. Die Anlage wurde zurückgestellt und so konnte der Einsatz nach gut einer halben Stunde beendet werden. (kn)

H3Y_Eingek_Person

Am Mittwochmittag wurde die FFS zu einem Verkehrsunfall alarmiert. Ein LKW war in den Seitengraben einer Straße geraten und dort umgekippt. Der Fahrer konnte durch die Einsatzkräfte glücklicherweise unverletzt aus dem Fahrzeug gerettet werden. Da der Kraftstofftank beschädigt war, wurden zusätzlich die auslaufenden Betriebsmittel aufgenommen und in Fässer umgepumpt. Anschließend wurde eine Fachfirma für die Bergung des Fahrzeugs hinzugezogen. Für die Feuerwehr war der Einsatz nach gut 2,5 Stunden beendet. (kn)