H1_Unwetter_klein

Der dritte Einsatz des Tages begann um 23:26 also später Abend. Er führte die Kameraden in Ortsteil Holsten wo eine Straße durch 2 Bäume blockiert wurde. Der erste Baum lag quer über der Straße und blockierte diese zum Glück, da der zweite Baum direkt über der Straße gebrochen war und drohte herunterzufallen. Mit 2 Kettensägen, dem Rüstwagen und der HAB konnte die Einsatzstelle schnell abgearbeitet werden und nach etwas mehr wie 2 Std. konnten die eingesetzten Kameraden ihre Nachtruhe fortsetzen. (Ma)

H1_Unwetter_klein

Am frühen Abend vom Donnerstag ertönten erneurt die Melder. Diesmal gemeldet „hängt größerer Ast über Radweg“. Erneut konnten die Fahrzeuge schnell besetzt werden und sich auf den Weg zur Einsatzstelle machen. Vor Ort wurde die Gefahr schnell mit HIlfe der HAB beseitigt. (Ma)

H1_Unwetter_klein

Am Donnerstag Nachmittag wurden wir zu einem Baum auf Carport alamiert. Da sich einige Kameraden gerade im Feuerwehrhaus befanden wurden die Fahrzeuge schnell besetzt und konnten sich auf den Weg zum Einsatz machen und die Gefahr beseitigen. (Ma)

H2_Droht_zu_fallen

Ein weiterer sturmbedingter Einsatz wurde der FFS am Samstagmorgen gemeldet. Ein größerer Baum drohte auf die Straße zu fallen. Nach der Erkundung vor Ort, wurde entschieden, dass hier eine Fachfirma mit der Beseitigung des Baumes beauftragt werden soll. Durch die FFS wurde die Straße lediglich gesperrt, sodass für Passanten keine Gefahr mehr bestand. (kn)

H1_Unwetter_klein

Kurz nachdem die Einsatzkräfte vom ersten Einsatz wieder zuhause waren, erfolgte die nächste Alarmierung zu einem umgestürztem Baum. Auch hier wurde die Gefahr zügig beseitigt. (kn)

Unwetter

Auch das Sturmrief „Zeynep“ sorgte ab Freitagnachmittag für zahlreiche Einsätze für die Freiwillige Feuerwehr Salzbergen. Der diensthabende Zug wurde erstmals um 15:40 Uhr zu einem umgestürztem Baum alarmiert. Da in der Folge weitere Einsatzmeldungen folgten, wurde für die Zeit des Sturms eine Einsatzbereitschaft am Feuerwehrhaus eingerichtet. Insgesamt waren die Einsatzkräfte gut 7 Stunden im Einsatz. (kn)

Unwetter

Das Sturmtief „Ylenia“ sorgte auch in der Gemeinde Salzbergen für diverse Sturmeinsätze. Die erste Alarmierung zu einem umgestürzten Baum erfolgte um 03:59 Uhr. Weitere sturmbedingte Einsätze wurden zeitnah gemeldet, sodass zwischenzeitlich auch eine Einsatzbereitschaft am Feuerwehrhaus eingerichtet wurde. Die Einsatzstellen wurden nach und nach abgearbeitet und die Gefahren jeweils beseitigt. Nach insgesamt gut 6 Stunden und 7 Einsätzen konnte die Einsatzbereitschaft am Feuerwehrhaus vorerst aufgelöst werden. (kn)

H1_Unwetter_klein

In der Nacht von Sonntag auf Montag wurde der diensthabende Zug der FFS zu einem umgestürzten Baum zur Neuenkirchener Straße gerufen. Der Baum blockierte die gesamte Fahrbahn und wurde durch die Kameraden zügig entfernt. Nach gut 2 Std. konnten alle die Nachtruhe wieder fortsetzen. (Ma)

H1_Unwetter_klein

Am späten Dienstagabend wurde die FFS zu umgestürzten Bäumen alarmiert. Vor Ort wurde festgestellt, dass zwei Bäume bereits umgefallen waren und den Radweg und teilweise auch die Landesstraße blockierten. Zwei weitere Bäume drohten umzufallen. Die Gefahr wurde durch die Wehrleute zügig beseitigt und der Einsatz konnte nach einer knappen Stunde beendet werden. (kn)