H1_Unwetter_klein

Am Donnerstagmorgen wurde der diensthabende Zug zu einem umgestürzten Baum auf die L39 in Richtung Rheine gerufen. Sturmtief Klaus schickte erste Vorboten. Beim Eintreffen hatten einige Verkehrsteilnehmer schon begonnen, den Baum zur Seite zu ziehen, so dass die Einsatzkräfte nicht mehr viel Arbeit mit Beseitigung und Reinigung der Strasse hatten. Nach gut 30 Minuten war dieser Einsatz beendet. (Cs)

H1_Unwetter_klein

Noch während der Abarbeitung des ersten Einsatzes wurde die FFS zu einem weiteren Einsatz mit umgestürztem Baum alarmiert. Durch Anlieger wurde die Gefahr jedoch schon beseitigt. Vor Ort wurde der Bereich lediglich noch kontrolliert. (kn)

H1_Unwetter_klein

Zu einem Sturmeinsatz wurde die Feuerwehr Salzbergen am frühen Donnerstagmorgen alarmiert. Aufgrund des stürmischen Wetters stürzte ein Baum um und blockierte die Fahrbahn. Die Gefahr wurde durch die Wehrleute umgehend beseitigt. Noch während des laufenden Einsatzes wurde die FFS zu weiteren unwetterbedingten Einsätzen gerufen. (kn)  

H1_Unwetter_klein

Heute morgen gegen 5 Uhr wurde ein Zug der Feuerwehr Salzbergen unsanft aus dem Schlaf geweckt. Ein größerer Ast ist bei stürmischen Wetter aus einem Baum gebrochen und blockierte den Radweg am Bruchweg. Die Gefahr wurde durch die Wehrleute schnell beseitigt. Nach gut einer halben Stunde war der Einsatz beendet. (Ma)

H1_Unwetter_klein

Am frühen Montagmorgen wurde die FF Salzbergen zu einem Hilfeleistungseinsatz alarmiert. Aus einem Baum drohte ein größerer Ast auf die Straße zu fallen. Die Wehrleute beseitigten umgehend die Gefahr. Nach etwa 30 Minuten war der Einsatz beendet. (kn)