Anforderung techn. Gerät

In der Nacht zu Mittwoch wurde eine Gruppe der FF Salzbergen gegen halb drei unsanft durch die Funkmeldeempfänger geweckt. Im Bereich Öchtel war ein Anhänger eines Schweintransporters umgekippt. Der Fahrer war nach Aussagen der Polizei von der befestigten Straße abgekommen und konnte den Anhänger dann nicht mehr halten. Um die Tiere umladen zu können, musste von der Feuerwehr das Dach aufgetrennt werden. Auch wurde anschließend beim Umlanden geholfen. Tierärzte kontrollierten den Vorgang. Nach rund 3,5 Stunden war der Einsatz beendet. (Cs) Polizeibericht: Salzbergen – Viehtransporter verunglückt In der Nacht zu Mittwoch ist es auf dem Schümersdamm zu einem Verkehrsunfall gekommen. …

Zugunfall

Am Montagmorgen wurde die Feuerwehr Salzbergen zu einem Zugunfall gerufen. Es war zu einem Personenschaden gekommen. Der Einsatz dauerte rund 3 Stunden. (Cs)  

Verkehrsunfall, eingeklemmte Person

Am Sonntagvormittag wurden alle verfügbaren Kräfte der Freiwilligen Feuerwehr Salzbergen auf die BAB30 zwischen die Anschlussstellen Rheine-Nord und Salzbergen gerufen. Hier war es zu einem Verkehrsunfall gekommen, bei der noch Personen eingeklemmt seien und möglicherweise ein PKW brenne, so die weiteren Informationen der Leitstelle. Vor Ort wurde ein brennender PKW vorgefunden, allerdings hatten andere Verkehrsteilnehmer die Personen bereits aus dem PKW befreit. So konnten sich die Wehrleute auf das Löschen des PKWs und die Sicherung der Einsatzstelle konzentrieren. Aufgrund der unklaren Lage hatte die Leitstelle auch umfangreiche Rettungdienstmittel auf die Autobahn beordertet. So waren drei RTW und zwei Hubschrauber an …

DL für RD

In der Nacht zum Montag wurde gegen halb drei eine Gruppe der HAB-Maschinisten alarmiert, um einen Patienten für den Rettungsdienst aus einem oberen Geschoss zur Erde zu bringen. Hier war nach einem medizinischen Notfall ein schonender Transport durch das Treppenhaus nicht möglich. Nach gut 30 Minuten war dieser Einsatz beendet und die Wehrleute konnten die Nachtruhe fortsetzen.  

Anforderung Technische Einsatzleitung

Die Technische Einsatzleitung (TEL) Süd des Landkreises Emsland wurden am Dienstagnachmittag zu einem Einsatz nach Emsbüren alarmiert. Dazu gehören auch drei Mitglieder der Freiwilligen Feuerwehr Salzbergen. Auf der Bahnstrecke von Salzbergen nach Emsbüren war es zu einem Bahnunfall gekommen und es mussten rund 170 Personen, darunter auch Rollstuhlfahrer, auf freier Strecke den Zug verlassen, um in Bussen ihre Fahrt fortzusetzen. Allerdings wurde bereits auf der Anfahrt von der örtlichen Einsatzleitung eine Rückmeldung gegeben, dass die TEL nicht mehr notwendig sei. Weitere Berichte: FF Emsbüren LT Online NWM-TV  

Person hinter verschlossener Tür

Mit dem Alarmstichwort „Person hinter verschlossener Tür“ wurde eine Gruppe der Freiwilligen Feuerwehr Salzbergen am Mittwochnachmittag in den Einsatz gerufen. An der Einsatzstelle, die in unmittelbarer Nähe zum Feuerwehrhaus lag, wurde die Tür der betroffenen Wohnung schnell geöffnet.  Der Einsatz war nach rund 15 Minuten beendet.  

Verkehrsunfall BAB30

Der erste Einsatz im Jahr 2017 führte die Wehrleute der FF Salzbergen wieder auf die BAB30. In der Nähe des letzten Einsatzortes kurz vor dem Schüttorfer Kreuz war dieses Mal ein PKW nach einer Berührung mit einem LKW verunfallt und zwischen den Mittelleitplanken der beiden Fahrtrichtungen senkrecht zum Stillstand gekommen. Aufgrund der ersten Meldungen war anfangs nur der Rettungsdienst alarmiert worden, der beim Eintreffen an der Einsatzstelle die Feuerwehr nachforderte. Als diese vor Ort ankamen, waren die 3 Insassen des PKWs nicht mehr in dem Auto. Die Wehrleute kümmerten sich um die Absicherung des Einsatzortes, stellten den Brandschutz sicher und …

MANV 1

Am Silvesterabend um 17:45 Uhr wurde von der Leitstelle in Meppen ein MANV-Alarm Stufe 1 (Massenanfall von Verletzten, 5-10 Verletzte) für die Feuerwehr Salzbergen und den Rettungsdienst ausgelöst. Auf der BAB30 in Fahrtrichtung Amsterdam war es kurz vor dem Schüttorfer Kreuz zu einem Unfall mit mehreren PKWs gekommen. Hierbei wurden mehrere Personen, darunter auch Kleinkinder, verletzt. Von Feuerwehr und Rettungsdienst wurden umfangreiche Kräfte alarmiert, darunter Rettungswagen und Notärzte aus den drei Landkreisen Emsland, Steinfurt und Grafschaft Bentheim. Beim Eintreffen der ersten Feuerwehrkräften wurde diesen vom bereits anwesenden Rettungsdienstpersonal mitgeteilt, dass keine Personen eingeklemmt seien. So konnten sich die Wehrleute auf …

Anforderung Atemschutzgeräteträger

Zu einem Einsatz nach Emsbüren wurden Atemschutzgeräteträger der FF Salzbergen am Freitagmittag angefordert. Auf einem landwirtschaftlichen Anwesen waren Kühe in einem Stall eingebrochen und befanden sich in der Gülle. Da die Rettung nur unter Atemschutz erfolgen konnte, wurde eine umfangreiche Anzahl von Kräften nach alarmiert. So machten sich aus Salzbergen 16 AGTs und Führungskräfte auf den Weg in die Nachbargemeinde. In Zusammenarbeit von 4 Feuerwehren (Emsbüren, Bramsche, Lingen, Salzbergen) konnte von den neun Tieren immerhin acht lebend gerettet werden. Für eine Kuh kam jede Hilfe zu spät. Bereits vorher forderten die Einsatzleitung vor Ort telefonisch zwei Mal technisches Gerät aus …

DL für RD

Zu einer Personenrettung wurde die FF Salzbergen am Samstagnachmittag alarmiert. Das Rettungsdienstpersonal hatte die Hubrettungsbühne angefordert, um eine Person patientenschonend aus dem 1. Obergeschoss eines Hauses zu Boden zu bekommen. Routinert wurde diese Aufgabe abgearbeitet und nach gut 30 Minuten war der Einsatz beendet.