Eingeklemmte Person

Datum: 11. Dezember 2016 
Alarmzeit: 1:01 Uhr 
Alarmierungsart: FME 
Art: Technische Hilfeleistung  
Einsatzort: BAB30, FR Westen 
Mannschaftsstärke: 26 
Fahrzeuge: ELW, GW-G, HAB, LF 16 TS, MTF, RW 1, TLF 16/25, TLF 20/40 SL 
Weitere Kräfte: Autobahnmeisterei, Autobahnpolizei, NEF Nordhorn, Ortsfeuerwehr Schüttorf, RTW Nordhorn 


Einsatzbericht:

Der 75. Einsatz im Jahr 2016 führte die Wehrleute der FF Salzbergen in der Nacht zum Sonntag auf die BAB30. Gemeldet war ein LKW-Unfall, bei dem der Fahrer noch im Führerhaus eingeklemmt sei. Auch gab es erst die Ortsangabe auf der Strecke zwischen Schüttorf und Band Bentheim, so dass anfangs die Ortsfeuerwehr Schüttorf alarmiert wurde. Nach wenigen Minuten und mit Ausrücken der ersten Schüttorfer Kräften wurde die Einsatzstelle seitens der Leitstelle korrigiert und die Salzbergener Wehr hinzu alarmiert.
Vorgefunden wurde ein LKW, der von der BAB die ca. 8 m hohen Böschung heruntergefahren bzw. gekippt war, aber Fahrer und Beifahrer waren bereits verletzt aus dem LKW befreit. So machten sich die Schüttorfer Kameraden nach kurzer Absprache wieder auf den Heimweg und die Salzbergener Wehrleute kümmerten sich um das Ausleuchten und Absichern der Einsatzstelle. Auch bemühten sie sich, die auslaufenden Betriebsstoffe nach aufzufangen bzw. das Ausbreiten des bereits ausgelaufenen Kraftstoffs einzudämmen.
Nachdem die Autobahnmeisterei die Sicherung der Einsatzstelle übernommen hatte und keine weiteren Aufgaben seitens der Autobahnpolizei an die Feuerwehr gestellt wurde, konnte die Wehrleute den Heimweg antreten. Die Bergung des LKWs sollte bei Tageslicht erfolgen. 
Nach rund zwei Stunden war der Einsatz beendet.

Polizeibericht:
POL-EL: Emsbüren – Sattelzug durchbricht Außenplanken auf der A 30
Emsbüren (ots) – Am frühen Sonntagmorgen kam es auf der A 30 in Höhe der Gemarkung Emsbüren zu einem Verkehrsunfall. Ein polnischer Sattelzug kam aus bislang ungeklärter Ursache nach rechts von der Fahrbahn abkam und durchbrach die Außenschutzplanke. Der voll beladene Sattelzug schleuderte 8 Meter die Böschung hinunter und kippte schließlich um. Das Dach des Kühlaufliegers löste sich und ein großer Teil der Ladung (mehr als 20.000 kg Tetrapacks mit Suppen) wurde freigegeben. Sowohl der 49jährige Lkw-Fahrer sowie auch der Beifahrer wurden bei dem Unfall mittelschwer verletzt und mussten ins Krankenhaus gebracht werden. Der Sattelzug wurde stark bis total beschädigt. Zur Bergung von Fahrzeuggespann und Ladung ist die Autobahn in beide Richtungen voraussichtlich bis in die Nachmittagsstunden voll gesperrt. Im Anschluss an die Bergung muss auch noch eine Auskofferung des Erdreichs erfolgen, da eine größere Menge Dieselkraftstoff aus dem beschädigten Dieseltank der Sattelzugmaschine auslief. Der Gesamtschaden beläuft sich auf mindestens 150.000,- EUR.

Presseberichte:
NWM-TV
LT
GN
EV1.TV (Facebook-Video)
NDR Online
Ortsfeuerwehr Schüttorf

20161211_vu_lk_bab30_1 20161211_vu_lk_bab30_2 20161211_vu_lk_bab30_3 20161211_vu_lk_bab30_4