Tier in Not

Der erste Einsatz des Tages war gerade beendet und die Kameraden waren schon wieder auf dem Weg nach Hause, als die Funkmeldeempfänger der FF Salzbergen wieder ertönten. Gemeldet war dieses Mal ein Tier in Not. Eine Katze steckte mit dem Kopf im Abflussrohr eines großen Müllcontainers fest und alle Versuche, dass Tier auf konventionellem Wege zu befreien, hatten keinen Erfolg. Unter Hinzuziehung einer Tierärztin und nach der Betäubung des Tieres konnte es schlussendlich erfolgreich befreit werden. Der Einsatz war für die Kameraden der FFS nach gut 75 Minuten beendet. (ts)

Verkehrsunfall – Eingeklemmte Person

Von Samstag auf Sonntag Nacht wurde die Freiwillige Feuerwehr Salzbergen um 2:53 alarmiert. Nach einem Verkehrsunfall auf der Schüttorfer Straße forderte die Polizei die Feuerwehr an, um eine Person schonend aus einem PKW zu befreien. Nach der Ankunft wurde in Absprache mit dem Rettungsdienst ein erweiterter Zugang geschaffen und die Person konnte schonend aus dem Fahrzeug befreit und dem Rettungsdienst übergeben werden.  Weiterhin wurde die Unfallstelle ausgeleuchtet und die Polizei bei der Verkehrssicherung unterstützt. Nach etwas über 2 Stunden war der Einsatz beendet. (Ma) Polizeibericht: Salzbergen – Verkehrsunfall mit zwei schwer Verletzten Salzbergen (ots) – Heute Nacht kam es gegen […]

Droht_zu_fallen

Während des Brandsicherheitswachdienstes bei der Summer-Schlager-Party in der Emshalle wurden die Kameraden der Feuerwehr Salzbergen zu einem Einsatz alarmiert. Infolge eines vorangegangenen Sturmes hatte sich ein Ast von einem Baum gelöst und blockierte die Straße. Der Ast konnte schnell an die Seite geräumt werden und der Einsatz war nach ca. 10 Minuten beendet. (ts)

Anforderung HAB

Am Sonntagnachmittag gegen 16:00 Uhr wurde eine Gruppe der FF Salzbergen zur Unterstützung der Emsbürener Kameraden alarmiert. In Emsbüren war in Folge des anhaltenden Sturmes ein großer Ast aus einer Baumkrone gebrochen und drohte, auf einen Gehweg zu fallen. Aufgrund des Höhe und der Größe des Astes war es notwendig, diesen mit Hilfe der Salzbergener Hubarbeitsbühne von oben freizuschneiden und abzutragen. Die Einsatzdauer betrug ca. 1,5 h. (ts)

DL für RD

Zu einer Personenrettung wurde die FF Salzbergen am Donnerstagmorgen um 09:30 Uhr gerufen. Aufgrund örtlicher Gegebenheiten war es dem Rettungsdienst nicht möglich, einen Patienten schonend durch das Treppenhaus ins Erdgeschoss zu transportieren. So wurde die Unterstützung der Feuerwehr angefordert. Mittels der HAB wurde der Patient zügig nach unten befördert und konnte anschließend dem Rettungsdienst übergeben werden. Der Einsatz war nach etwa 45 Minuten beendet. (kn)

Person hinter verschlossener Tür

Am Sonntagnachmittag wurde die Feuerwehr Salzbergen mit dem Stichwort „Person hinter verschlossener Tür“ alarmiert. Allerdings konnte der Disponent der Leitstelle bereits dem ersten Feuerwehrmann, der am Feuerwehrhaus eintraf, Entwarnung geben. Ein Einsatz der Feuerwehr sei nicht mehr erforderlich, war ihm vom Rettungsdienstpersonal mitgeteilt worden. So konnten die Wehrleute umgehend wieder ihrer Sonntagsbeschäftigung nachgehen. (Cs)  

eingeklemmte Person

Mit dem Alarmstichwort „eingeklemmte Person“ wurde die FF Salzbergen am Donnerstagmittag alarmiert. Im Industriegebiet Süd war ein Arbeitsgerät umgekippt und der Fahrer konnte sich nicht aus der Führerkabine befreien. Allerdings war diese Situation bei Eintreffen der ersten Kräfte bereits entspannt, da der Fahrer mit Hilfe Arbeiter benachbarter Firmen bereits befreit war. So konnte sich das Rettungsdienstpersonal um die Person kümmern und für die Freiwillige Feuerwehr war der Einsatz nach rund 20 Minuten beendet. (Cs)  

Verkehrsunfall – eingeklemmte Person

Der 50. Einsatz im Jahr 2017 führte die Wehrleute der FF Salzbergen auf die Autobahn. In Fahrtrichtung Hannover habe sich ein Verkehrsunfall mit eingeklemmter Person in Höhe der Abfahrt Rheine-Nord ereignet. So machten sich alle verfügbaren Kräfte auf den Weg. Auf der Anfahrt wurde der Einsatzleitung mitgeteilt, dass sich die Einsatzstelle kurz hinter der Abfahrt und somit auf Rheinenser Gebiet befinde. Auch sei keine Person mehr eingeklemmt. Da die ersten Fahrzeuge bereits kurz vor dem Zielort befanden, wurde der Einsatz weiter abgearbeitet. Nach kurzer Erkundung und Absprache mit der Polizei konnte die Feuerwehr die Rückfahrt antreten, und die Polizei übernahm […]

Person hinter verschlossener Tür

Zu einer Türöffnung wurde eine Alarmgruppe der Feuerwehr Salzbergen am Samstagnachmittag alarmiert. Allerdings erhielten die Wehrleute bereits bei der Ausfahrt aus dem Feuerwehrhaus die Info, dass die Polizei vor Ort sei und die Tür geöffnet ist. So waren keine weitere Tätigkeiten mehr erforderlich und der Einsatz nach rund 10 Minuten beendet.  

Umgestürzter Baum

Während starker Regenfälle am Dienstagmorgen war ein Baum auf der Straße nach Neuenkirchen umgestürzt und hatte diese versperrt. Aus diesem Grunde wurde die Feuerwehr Salzbergen alarmiert. Routiniert und zügig konnten die Wehrleute die Gefahr beseitigen und die Straße wieder freigeben. Nach rund 30 Minuten war der Einsatz beendet.